Außenwohngruppe - Faßbacher Hof - Wohn- und Betreuungsverbund für Menschen mit psychischer Erkrankung und Sucht

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Außenwohngruppe

Außenwohngruppe



Die im September 2003 eröffnete Außenwohngruppe verfügt über sechs Wohnplätze in einem alten bergischen Landhaus, das 2002 komplett modernisiert wurde. Das Haus in Leverkusen-Fettehenne ist vom Stammhaus aus gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder in 20 Minuten zu Fuß erreichbar.
Die Außenwohngruppe ist Bestandteil des soziotherapeutischen Wohnheims, allerdings ist nachts und an einem Teil des Wochenendes kein Betreuungspersonal präsent. Die Bewohner können im Notfall die Rufbereitschaft des Stammhauses nutzen.
Intendiert ist damit ein erster Verselbständigungsschritt für Menschen, bei denen eine ambulante Betreuung (noch) nicht ausreicht. Bei Aufnahme soll eine ausreichende psychische Stabilität gegeben sein, um ohne ständige Präsenz von Betreuungspersonal wohnen zu können. In der Außenwohngruppe können sowohl Klienten leben, die einen Übergang in eine ambulante Betreuung anstreben, als auch Klienten, für die die Außenwohngruppe nach langem stationären Aufenthalt eine angemessene Lebensform über längere Zeit darstellt.
Für die Bewohner der Außenwohngruppe ist  die Teilnahme am tagesstrukturierenden Angebot im Faßbacher Hof möglich, es bestehen aber auch tagesstrukturierende Angebote in der Außenwohngruppe selbst.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü